18. Oster-Wankeltreffen am Diemselsee, Ostersamstag 26.03.2016

Da ist sie nun 18 Jahre alt, diese Veranstaltung, darf wählen gehen, Verträge unterzeichnen, Actionfilme im Kino ansehen, und dann das: Beim Oster-Wankeltreffen am Diemelsee kommt kaum eine Besatzung eines wankelgetriebenen Autos auf’s „Treppchen“ und die Startnummer ergibt automatisch die Platzierung? Was hat sich Willi Schneider nur dabei gedacht, als er zum Wankeltreffen eingeladen hat?

Das ist natürlich alles Unfug, aber mir kam zeitweise alles merkwürdig vor! Denn auch 2016 ergab die Siegerehrung für das Opel Kadett B-Team um Andree König mit 266 Punkten auf dem ersten Platz und Familie Zinkhöfer (Opel Ascona B, 251 Punkte) auf Platz 2 ein solches Bild. Erst die „Bronzemedaille“ mit dem dritten Platz konnte die Ehre der Wankelmotoren retten: Team Hohmann fuhr mit dem Ro80 247 Punkte ein. Dass wir mit dem 83’er Mazda RX-7 SA und Startnummer 5 mit 245 Punkten nur Platz 5 belegt haben, zeigte aber nicht, dass unlautere Machenschaften im Spiel waren, sondern vielmehr, dass offenbar Kleinigkeiten bei der Bewältigung der Aufgaben entlang der Strecke entscheidend waren und nicht etwa Ortskenntnis oder ein bestimmtes Auto!

Wie üblich, waren wir am Ostersamstag ab 11 Uhr vom Fährhausparplatz zur Ausfahrt gestartet, nachdem wir vorher ab 9 Uhr ein reichhaltiges Frühstück bei allerlei Gesprächen genießen konnten. Genießen konnten wir es wirklich, weil im ansonsten recht verregneten Ostern der Samstag eine Ausnahme bildete und frischen Wind, aber trockene Straßen und über weite Strecken Sonnenschein bot.

Mittels rund 40 Anweisungen und Entfernungsangaben waren die ca. 120 km Wegstrecke bis zum Ziel in Willingen-Eimelrod zu ermitteln; dabei waren noch 24 Fragen korrekt zu beantworten und eine Geschicklichkeitsübung bei der einzigen DK zu absolvieren. Wichtig war dabei vor allem, den Anweisungen im Bordbuch genau zu folgen und die Fragen exakt zu lesen.

Das Resultat war, dass wir nicht nur mindestens 30 km mehr als nötig gefahren sind um die eine oder andere Frage zu beantworten, sondern auch daran gescheitert sind, die Anzahl der Rotwild-Geweihe an einer bestimmten Hauswand bei Altastenberg korrekt zu zählen, oder bei der DK Tennisbälle aus dem Auto heraus in unterschiedlich große Gefäße zu werfen. Die Seerosenblätter auf dem Wappen von Nordenau hätte wohl auch nur ein Experte oder ein Einheimischer erkannt – vielleicht hätten wir mal jemanden fragen sollen?

Eigentlich konnten wir alle Fragen aus dem Auto heraus oder durch eine kurze Suche in der Umgebung beantworten – vorausgesetzt, die Anweisungen im Bordbuch wurden vorher befolgt und man war auch an der richtigen Stelle! Gegen 16 Uhr sind wir schließlich kurz vor Ablauf der Frist am Ziel eingetroffen, um sogleich bei der Beantwortung der Zielfrage leidlich richtig zu schätzen, wie viele Städte und Gemeinden auf der Strecke durchfahren wurden. So etwas merkt man sich doch nicht…

Die Teilnehmer konnten sich dann bis 17.15 Uhr im Gasthof Sauer von den Strapazen erholen und bei Kaffee und Kuchen oder Schnitzel und Kaltgetränken stärken. Im Hintergrund wertete das fleißige Helferteam um Monika Schneider die Bordkarten aus, damit Willi anschließend die Siegerehrung vornehmen konnte. Neben drei prächtigen Pokalen für die oben genannten Gewinner gab es auch 2016 wieder reichlich Trost- und Sonderpreise für viele Teilnehmer.

Danach haben dann alle nach und nach wieder den Heimweg angetreten und ein wunderbarer Ostersamstag neigte sich dem Ende zu.

Mein Fazit nach ca. 400 km und mehr als 12 Stunden Action: wir kommen jederzeit gerne wieder zum Oster-Wankeltreffen, notfalls auch außerhalb Ostern! Die Platzierung beim Wettbewerb ist natürlich wichtig – aber viel wichtiger sind der Spaß am Hobby, die Gemeinschaft und die vielen Gespräche, die geführt werden!

Im Namen aller Teilnehmer möchte ich Monika und Willi Schneider, sowie allen fleißigen Helfern ganz herzlich danken und wünsche mir, dass wir auch nächstes Jahr zum 19. Ostertreffen zum Diemelsee fahren dürfen!

Olaf Buchholz (Text und Bilder)


powered by Beepworld